Kanton Glarus: Sicher durch die Fasnachtszeit

Das bunte Fasnachtstreiben beginnt bald. Aber aufgepasst: Im fasnächtlichen Gedränge hat das Feuer oft ein leichtes Spiel.

Kostüme und Dekorationen bestehen vielfach aus leicht entflammbaren Kunsttextilien und können rasch Feuer fangen.

Um sicher durch die Fasnacht zu kommen, empfiehlt die Glarnersach, ihre Sicherheits-Tipps in Sachen Brandschutz zu beachten:

Fasnächtler

  • Für Kostüme nur schwer entflammbare Materialien verwenden.
  • Auf Tüll- und Nylonstoffe verzichten. Diese Stoffe schmelzen im Kontakt mit Feuer und können schwere Hautverbrennungen verursachen.
  • Stoffe und Perücken mit einem Flammschutzmittel behandeln. Diese sind erhältlich in Drogerien oder bei der Glarnersach.
  • Vorsichtiger Umgang mit Raucherwaren und offenem Feuer.
  • Orientieren Sie sich frühzeitig über die Fluchtwege.

Veranstalter und Wirte

  • Fluchtwege wie Treppen, Ausgänge und Notausgänge klar kennzeichnen und freihalten.
  • Für die Dekorationen nur schwer brennbare Materialien einsetzen und mit flammhemmenden Mitteln behandeln.
  • Beim Dekorieren genügend Abstand zu Wärmequellen einhalten.
  • Prüfen, ob Handfeuerlöscher einsatzbereit sind.

Alarmieren – retten – löschen

Wenn es trotz aller Vorsichtsmassnahmen zu einem Brand kommt, dann heisst es: Alarmieren (Feuerwehr 118) – Retten – Löschen.

Bei Fragen stehen die Präventionsexperten der Glarnersach gerne zur Verfügung: 055 645 61 61

 

Quelle: Kanton Glarus
Titelbild: Symbolbild © Kanton Glarus